zu den weissen bildern >


 
kälte...

 unschuld...

 frieden....

 licht...

 

 schnee...

 eis...

 wolken...

 

 sauber...

 braut...

 

 taube...

 lamm...

 

Weiss :
vollkommenheit & kälte
Weiss :
in der physik "summe des lichtes"
Weiss :
reinheit , klarheit, erhabenheit, unschuld (brautkleid/schleier)
Weiss :
unnahbarkeit, empfindsamkeit, kühle reserviertheit
Weiss :
nicht mit "farblos" gleichzusetzen, verbunden mit gefühlen und eigenschaften, die keiner anderen farbe zuzuschreiben sind
Weiss :
erscheint als vollkommenste aller "farben"
es ist kaum mit negativen Aussagen belegt
Weiss :
friedlich ( taube, lamm, weisse flagge)
Weiss :
kälte und unnahbarkeit (der fast weiße winterhimmel,
die in der sonne glitzernde schneedecke, der feucht kühle,
bis an den boden reichende nebel, weißglänzender rauhreif auf büschen und bäumen)
Weiss :
in japan die farbe des todes

Weiss neutralisiert alle farben und wirkt selbst neutral, rein. daher dient weiss sowohl als symbol für die unschuld, wie in einigen kulturen als farbe des todes, dem tor zur erlösung.

Weiss ist seit ewigen zeiten die farbe der götter und wurde seit dem altertum zur vorherrschenden kleiderfarbe der priester. Weiss steht im bewußtsein vieler menschen für das vollkommene, das ideale, das gute.

Weiss ist nicht gleich weiss : alabasterweiss, blütenweiss, creme-weiss, kreideweiss, opalweiss, schneeweiss, ultraweiss, wollweiss.

zu den weissen bildern >